Unser Burschenteam holte bei den Österr. Crosslauf-Meisterschaften am 14. März in Rif (Salzburg) die Bronzemedaille in der Teamwertung. Die beste Einzelplatzierung erreichte Julian Schlosser als 13. - die Erwartungen im Vorfeld waren größer als letztendlich die Ausbeute. So ist Sport (leider) auch.

 

In der U16-Klasse stellten wir vier Teilnehmer, die Hoffnung auf Spitzenplätze in der Einzel- und Teamwertung konnten nicht ganz erfüllt werden. U16-Nö-Vizelandesmeister Lukas Stuchetz - gesundheitlich nicht ganz fit - zollte seiner körperlichen Verfassung Tribut und landete nur auf Platz 16 - rund 30 Sekunden hinter den Medaillenrängen und den bekannten Gegnern der Landesmeisterschaften von vor 2 Wochen - 3. Baumgartner (SVS) und 4. Pölzgutter (Waidhofen). Interessantes zeigte dann die Auswertung der Pulsuhr, die "nur" einen Maximalpuls von 202 aufwies, rund 10 Schläge unter der wirklichen Maximal-Schlagzahl Lukas'. "Der Turbo wurde nicht gezündet", wie Trainervater Norbert festhielt. So sorgte Julian Schlosser als 13. für die beste OMV-Platzierung des Tages. Fabian Wolfram zeigte ein deutlich besseres Rennen als bei den Nö. Meisterschaften und kam als 22. in die Teamwertung. Niklas Lung (28. Platz), in den Wochen davor krankheitsbedingt beinahe ohne Training und dann in den Tagen vor den Österr. Cross-Laufmeisterschaften mit Fingerverletzung beim Schul-Skikurs, konnte leider nicht sein wahres Leistungsvermögen abrufen. Bronze in der U16-Teamwertung ist ein schönes Ergebnis, aber für das ehrgeizige Trainer-Athleten-Gespann nicht (mehr) erfüllend genug. Anmerkung: Die Plätze der 3 besten Läufer eines Vereins werden zur Teamwertung addiert.

Teamwertung U16:

1. TS Bregenz Vorkloster ... 34 Platzierungspunkte
2. UAB Athletics Wien ... 48 Platzierungspunkte
3. ATSV OMV Auersthal ... 51 Platzierungsspunkte
4. LCAV Jodl Packaging ... 60 Platzierungspunkte
5. SC LT Breitenbach ... 61 Platzierungspunkte

In der U18-Klasse war mit Fabian Lung ein weiterer OMV-Athlet am Start. Er hatte bereits eine 3.590m lange Strecke zu bewältigen. Er kam nach 12:47 min als 25. ins Ziel, gerade das Feld in der U18-Klasse war heuer sehr gut besetzt. Neben den Leichtathleten kommen bei den Österr. Crosslauf-Meisterschaften auch immer wieder Triathleten und Langläufer dazu.